🌍 kostenfreie Lieferung 🌍

Beutel bedrucken und sparen | schnell und günstig | 2019

Beutel bedrucken

Eine Tasche zu bedrucken ist ein beliebter und wirksamer Werbeartikel. Als Unternehmen können Sie entscheiden, wie Sie die Taschen gestalten. Ihre Kunden werden das Produkt aber auch lieben, weil die Beutel zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten haben und jeder mit den Taschen transportieren kann, was er möchte.

Lesen Sie hier welche Materialien und Druckoptionen es beim Bedrucken gibt. Zudem geben wir einen kleinen Exkurs in die verschiedenen Druckverfahren und erläutern im Anschluss wie sich der Druckpreis zusammensetzt und weshalb Sie sich dieses Werbemittel zu Nutzen machen sollten.

Verschiedene Materialen

Ein Beutel kann aus den verschiedensten Materialien bestehen. In der Regel verwendet man Stoffbeutel aus Baumwolle, Jutebeutel aber auch Vliestaschen (Non Woven Taschen) werden aber auch gerne zum Bedrucken genutzt.

Auch können Sie die Stoffbeutel noch in einigen Aspekten individuell auswählen. So können Sie bei den Henkeln unterschiedliche Längen auswählen. Je nach Taschentyp können Sie auch die Farbe der Tasche und Henkel (z.B. schwarz oder Natur) bestimmen.

Druckoptionen

Um wirklich einzigartige und individuell gestaltete Produkte zu erhalten, sollten Sie insbesondere den Fokus auf das Gestalten des Motivs legen. Dazu können Sie die Anzahl der Druckseiten sowie der genutzten Farbanzahl bestimmen.

Bei normalen Stoffbeuteln aus Baumwolle können Sie beide Seiten mit dem gleichen oder mit unterschiedlichen Logos versehen. Eine Besonderheit sind die Non Woven Taschen, die zu 100% bedruckbar sind. Bei der Anzahl der Farbtöne schlägt die Non Woven Tasche wieder die Baumwolltaschen, da Sie mit „Fullcolor“ bedruckt werden können. Eine Baumwolltasche können Sie mit 4 Farben gestalten, die auch vollkommen ausreichen. Die Taschen aus Baumwolle punkten allerdings mit einer großen Beliebtheit, da es eine Naturfaser ist.

Nachdem wir die verschiedenen Stoffe und Druckoptionen beschrieben haben, widmen wir uns dem Druckverfahren. Wie kommt das Logo, Design oder der Spruch überhaupt auf den Turnbeutel, erläutern wir im Folgenden.

Druckverfahren

Es gibt verschiedene Druckverfahren. Die zwei gängigsten möchten wir hier einmal mit den Vor- und Nachteilen erläutern möchten. Zum einen gibt es das Siebdruckverfahren, zum anderen den Digitaldruck.

Siebdruckverfahren

Das Siebdruckverfahren wird am häufigsten beim Druck von T-Shirts angewendet. Es ermöglicht beim Bedrucken mehrere Farben (auch Sonderfarben) sowie Farbverläufe.

Ablauf Siebdruckverfahren

Bei diesem Verfahren wird ein Sieb verwendet, um die Farbe auf das zu bedruckende Material zu bekommen. Der Stoffbeutel wird anschließend in einem Heiztunnel fixiert. Der Tunnel ist dabei auf 160°C erhitzt, damit eine lange Haltbarkeit gewährleistet werden kann. Für jede einzelne Druckfarbe muss ein Sieb erstellt werden, weshalb ein sehr buntes Motiv hohe Kosten verursachen kann. Mithilfe eines fotochemischen Prozesses findet die Übertragung des Motives statt.

Vorteile und Nachteile des Siebdruckverfahrens

Das Siebdruckverfahren hat natürlich Vorteile, aber auch Nachteile, die wir gerne kurz aufzeigen möchten.

Vorteile

  • Niedrigerer Preis
  • Grundsätzlich auf vielen Materialien möglich
  • Langfristig haltbar
  • Mehrere Farben möglich, auch Sonderfarben

Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen, wie Sie selbst eine Siebdruckschablone erstellen können bzw. gibt es zahlreiche Anbieter für ein Siebdruck-Startset. Dies eignet sich aber nur für Personen, die ein sehr einfaches und einfarbiges Motiv selbst aufdrucken wollen.

Nachteile:

  • Höhere Mindestbestellmenge
  • Farbvielfalt erhöht den Preis
  • Ungeeignet für Fotodruck

Damit das Verfahren angewendet werden kann, muss eine größere Abnahmemenge gegeben sein. Die ist erforderlich, da eine extra Schablone erstellt wird, die sich erst rentieren muss.

Digitaldruck

Eine andere Methode für das Bedrucken ist der Digitaldruck. Es gibt mehrere Varianten – wie dem Tintenstrahldruck und Laserdruck. Wie das Druckverfahren abläuft, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Ablauf Digitaldruck

Im Gegensatz zu dem Siebdruckverfahren benötigt man bei dieser Methode kein Sieb. Da es keine Zwischenschritte gibt, wird das Druckobjekt direkt auf das Textil übertragen.

Vorteile & Nachteile Digitaldruck

Der Digitaldruck ist sinnvoll, wenn Sie ein Foto oder ein Design, das viele Farben und Farbverläufe besitzt, auf das ausgewählte Produkt drucken wollen. Mittels eines Tintenstrahldruckers wird das Symbol direkt auf das Textil direkt draufgedruckt.

Weitere Vorteile sind:

  • Auf allen Baumwoll- & Baumwollgeschmischprodukten anwendbar
  • Große Farbpalette
  • Ideal bei kleiner Stückzahl
  • Geeignet für Fotodruck

Nachteile

  • Keine Sonderfarben (Neon, Gold)
  • Nur bedingt waschbar und farbverbindlich
  • Nur geeignet für helle Materialien

Beutel bedrucken – Preisgestaltung

Bei den Stückpreisen sind immer schon die Druck- und Druckvorkosten inkludiert. Der Preis setzt sich zusammen aus den Faktoren wie viele Seiten bedruckt werden, der Anzahl der Druckfarben, der Taschenfarbe sowie der Bestellmenge. Von der Taschenfarbe und der ausgewählten Druckfarbe ist es dann auch abhängig, ob ein Vordruck benötigt wird.

Wenn Sie sich für eine schwarze Tragetasche entscheiden und der Druck soll eine gelbe Farbe haben, ist ein Vordruck notwendig, um die Deckkraft der Farbe zu gewährleisten. Der Vordruck zählt dann als zusätzliche Farbe und muss bei den Kosten einkalkuliert werden. Die Produkte unterscheiden sich natürlich preislich je nach Vorstellung, aber bereits ab 0,72 € (Preis pro Stück) können Sie diesen effizienten Werbeartikel erhalten.

Nehmen Sie am besten noch heute Kontakt mit uns auf, damit wir Ihnen schnellstmöglich ein individuelles Angebot unterbreiten können und Sie unmittelbar nahezu kostenlose Werbung für sich erhalten. Wir unterstützen Sie natürlich auch gerne beim Gestalten. Unsere Mindestabnahmemenge liegt für Washy Bags nur bei 100 Stück.

Warum sollten Sie einen Stoffbeutel bedrucken?

Sie mögen Sich ja zudem fragen, ob T-Shirts oder Pullover nicht viel besser wären als Werbemittel. Insbesondere wenn das Motiv zentral auf der Brust platziert ist, dürfte es mehr Personen auffallen. Allerdings besteht die Gefahr, dass eine Jacke über den Shirts getragen wird. Damit wäre das Motiv verdeckt und somit nicht mehr werbewirksam. Außerdem ist aber zunächst erstmal die Frage, ob ein Werbepullover überhaupt angezogen werden.

Einen Stoffbeutel hingegen wird über der Schulter getragen und selbst bei kälterem Wetter stets über der Jacke getragen. Somit ist die immer zu sehen und beim Transportieren von Büchern und Lebensmitteln greift man gerne zu den praktischen Wegbegleitern. Dadurch wird er von anderen Personen gesehen, die somit auf Ihr Unternehmen aufmerksam und im Endeffekt sogar vielleicht neue Kunden werden.

Aus diesem Grund sollten Sie nicht lange zögern, sondern sich direkt ein Logo zum Bedrucken überlegen. Für weniger als 1 € Stückpreis und ein paar Tagen Geduld können Sie bereits coole Beutel nach Ihren Vorstellungen in den Händen halten.

Ergänzungen zum Stoffbeutel

Neben der Tragetasche können Sie natürlich noch weitere nützliche Werbegeschenke mit Ihrem Logo verteilen. Passend zur Tasche eignen sich natürlich Kugelschreiber, aber auch weitere Materialen mit Informationen über Ihre Firma und Ihr Vorhaben können Sie bestens in einem Turnbeutel verstauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×
×

Warenkorb